Aktion “Open App Development”: WordPuzzle macht Erkenntnisse aus App Entwicklung und Vermarktung transparent

Nachdem wir am 14. September unser Denkspiel WordPuzzle in einer Free Version und einer kostenpflichtigen Pro Version  in Google Play veröffentlicht haben, wollen wir genau 4 Wochen später in die Offensive gehen und Details zur Entwicklung und Vermarktung der App mit Euch teilen. Das bedeutet, dass wir in einzelnen Beiträgen berichten, welche Entwicklungsschritte wir unternehmen, welche Massnahmen zur Vermarktung von WordPuzzle wir ergreifen und – das dürfte Euch am meisten interessieren – welche Ergebnisse wir jeweils damit erzielen. Die ersten 4 Wochen seit Launch werden wir im Rückblick beleuchten – ab dann werden wir live und ohne Maske von der WordPuzzle Entwicklung erzählen.

App Erfolg

Wir haben haben uns zu dieser Transparenz “Open App Development” bei WordPuzzle entschlossen, weil wir – wie vermutlich viele unter Euch – immer wieder auf Fragen stossen, die wir uns nicht beantworten können. Dabei sind weniger die technischen Fragen zur App Entwicklung gemeint – immerhin meinen wir unser Handwerk zu verstehen – sondern vielmehr alles das, was nach dem Upload in den App Store bzw. in diesem Fall Google Play kommt: hauptsächlich also die Vermarktung der App – oder anders formuliert: wie schaffen wir es, dass WordPuzzle möglichst häufig heruntergeladen und gespielt wird.

Man sollte meinen, dass Antworten auf diese Fragen im Netz zu Hauf zu finden seien. Das ist jedoch nicht der Fall: obwohl es in Deutschland ungefähr 180.000 App Entwickler geben soll, scheint die Bereitschaft, seine Erfahrungen zu teilen, nicht sehr ausgeprägt zu sein. Vielleicht liegt es daran, dass viele Entwickler nicht den Erfolg mit Ihrer App erzielen, den sie sich erhofft haben. Oder das Gegenteil ist der Fall: die besonders erfolgreichen wollen nicht so gern verraten, wie sie an die Million Downloads gekommen sind.

Wie auch immer – wir haben uns gesagt, dass vielleicht gerade eine kleine Denkspiel App gut geeignet sein sollte, unsere Erfahrungen mit Euch zu teilen. Da wir bei der Entwicklung von WordPuzzle finanziell und inhaltlich von AppInvest unterstützt werden, haben wir diesen Schritt natürlich vorher mit unseren Geldgebern abgestimmt. Auch sie finden es gut, Transparenz in das Thema App Vermarktung zu bringen.

Wir bieten Euch also Transparenz unserer Bemühungen. Wir gehen davon aus, dass sich der eine oder andere von Euch extrem hilfreich zu unseren Beiträgen äussern könnte. Da WordPuzzle für uns die dritte Android App ist, werden gerade diejenigen unter Eich mit deutlich mehr Apps am Start wertvolle Hinweise geben können, was wir besser machen können. Und genau darum bitten wir Euch: wir teilen uns mit und Ihr teilt mit uns – und natürlich allen Lesern der Beiträge – Euer Wissen. Die Amis nennen das Pay Forward – wir fänden es klasse, wenn Ihr mitmachen würdet und wenn wir auf diese Weise allen App Entwicklern eine kleine Hilfestellung bieten würden!

Damit wir auch viele Entwickler erreichen, haben wir appstar mit ins Boot geholt. Dort werden zwar momentan nur iOS Apps vorgestellt, aber zum einen wird sich das bald ändern und zum anderen wird es dort Ende November einen Relaunch geben, mit dem App Entwicklern ein paar Tools an die Hand gegeben werden sollen, sich selbst zu vermarkten. Unsere Erfahrungen auch dort zu veröffentlichen, passt also ideal!

So – das ist sozusagen die Einleitung – wir arbeiten gerade am ersten Beitrag, den wir Ende der Woche live schlagen wollen! Wir freuen uns darauf, wenn Ihr mitmacht!

 

2 Comments

Hinterlasse einen Kommentar zu Franz Antworten abbrechen